Regenbogenchor - München

Der Regenbogenchor bereichert als lesbisch-schwuler Kammerchor unter der Leitung von Mary Ellen Kitchens seit 2005 die Musikszene in München. Das Repertoire des Chors umspannt verschiedenste musikalische Richtungen von der Renaissance bis zur Gegenwart, wobei einzelne Stücke die Mitsingenden und ihr Publikum immer wieder buchstäblich durch die Farben des Regenbogens führen.

Seit seiner Gründung wirkt der Regenbogenchor regelmäßig an den ökumenischen Gottesdiensten zum Christopher-Street-Day sowie bei Gemeinschaftskonzerten und Chorfestivals inner- und außerhalb Münchens mit. Wichtige Höhepunkte der letzten Jahre waren 2014 die musikalische Umrahmung einer Feier der Stadt München zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus und die Teilnahme am internationalen Chorfestival Various Voices in Dublin. Das bislang größte Projekt war 2015 die Aufführung des "Gilgamesch-Epos" von Bohuslav Martinů in München und Nürtingen, gemeinsam mit MICS, dem Nürtinger coro per resistencia und dem Stuttgarter Orchester Musica Viva. Derzeit bereitet der Regenbogenchor gemeinsam mit den weiteren Monaccord-Chören das nächste Various-Voices-Festival vor, welches 2018 in der Münchener Philharmonie stattfinden wird.